„Wir sind da und bleiben es auch!“

„Warum muss man sich nicht vor Palliativmedizin fürchten?“

Nach einer herzlichen Begrüßung durch die Koordinatorin des Hospizkreis Ottobrunn e. V., Elisabeth Berger, ging das Wort an PD Dr. Marcus Schlemmer. Er stellte sich und seine berufliche Laufbahn vor, in der er als behandelnder Arzt viele schwerkranke Patienten behandelte. Vom Städtischen Krankenhaus Neuperlach wechselte er in die hämatologisch/onkologische Klinik des Universitätsklinikums Großhadern und war dort zuletzt mit zwei Oberärzten zuständig für die Palliativstation. Seit 2014 ist er Chefarzt der Klinik für Palliativmedizin der Barmherzigen Brüder in München Nymphenburg. Wichtig ist ihm, dass er viel Zeit für Patienten und Angehörige hat und er mit Ihnen auf Augenhöhe sprechen kann. „Ich kümmere mich um das Leid der betroffenen Menschen. Das kann sowohl das körperliche als auch das seelische Leid betreffen.“

Er berichtet aus der Historie, wie sich Palliativmedizin entwickelt und weiterentwickelt hat. PD Dr. Schlemmer informiert über Möglichkeiten und Grenzen der heutigen Palliativmedizin und verdeutlicht dies anhand von Beispielen aus der Praxis.

Als Dozent bringt er die Palliativmedizin seinen Studenten nahe und fragt: „Was braucht Palliativmedizin?“ Vor allem braucht sie eine Idee von dem Menschen. Artikel 1 im Grundgesetz regelt die Würde des Menschen. Diese steht an erster Stelle. Darüber hinaus sollen junge Äruze lernen, sich in die Situation des Patienten zu versetzen. Was würde ich als Arzt den betroffenen Patienten empfehlen? Ebenso legt er großen Wert darauf, sich zu trauen, die Wahrheit zu sagen.

„Eine gute wahrhaftige Kommunikation ist der Grundpfeiler einer guten Behandlung.“ Schmerzen und andere Symptome lindern, das ist die Hauptaufgabe der Palliativmedizin. Dabei verfolgt sie einen ganzheitlichen Ansatz und arbeitet eng mit verschiedenen Disziplinen zusammen. Palliativmedizin kann menschliches Leiden lindern. PD Dr. Marcus Schlemmer, hat in seinem Vortrag die Menschlichkeit und Zugewandtheit der Palliativmedizin betont.

„Haben Sie keine Angst. Wir sind da und bleiben da“, so PD Dr. Schlemmer.

Im Anschluss stand er vielen Zuhörern noch für Fragen zur Verfügung. Wir bedanken uns ganz herzlich  bei Dr. Schlemmer und ebenso bei Frau Cieslar vom KWA Hans-Seidel-Haus, für die Bereitstellung der Räumlichkeiten.

Verantwortlich für den Text: Elisabeth Berger und Martina Neldel
Koordinatorinnen Hospizkreis Ottobrunn e. V.